HEILEMANN STERNMOTOREN
Feinmechanik in Perfektion - handmade in Germany
  • 180ccm SM
  • 350ccm SM
  • 700ccm SM
  • 1. Generation | 9-Zylinder 180 ccm
  • 2. Generation | 9-Zylinder 350 ccm
  • 3. Generation | 18-Zylinder Doppelstern 700 ccm
 

Login

Januar 2013- Bauabschnitt 6

Zusammenbau des Abgassystems

 

bild2239

 

 

Jetzt geht's ans Rohre biegen für Ansaug- und Auslasskrümmer - je 18 Stück. Dafür haben wir uns eine Dornrohrbiegemaschine gekauft, die hervorragend funktioniert, wenn man auch das richtige Material verwendet.

bild2240

 

bild2241

 

 

Elke beim Biegen - den Frauen liegt das wohl mehr im Blut. Die Teile werden präzise und genau!

bild2242

 

bild2243

 

 

Auf die gebogenen Krümmer werden nun die Flanschhülsen aufgeschweißt, wie im Original. Das Rohrende wird bei uns nicht umgebördelt, wie das gerne gemacht wird - Es könnte reissen.

bild2244

 

Bisher hatten wir alles schweißen lassen. Dies ist jedoch sehr aufwändig, so daß wir uns entschieden, ein eigenes Schweißgerät zuzulegen, um zukünftig alles selbst machen zu können.

bild2245

 

 

Anpassen der Ansaugkrümmer vom hinteren Ring, um den Ringschalldämpfer, in den später die 18 Auspuffkrümmer eingeschweißt werden.

bild2246

 

bild2247

 

 

Einpassen der vorderen Ansaugkrümmer. Da geht's ganz schön eng zu.

... kein Platz!

bild2248

 

Die Rohre müssen so gebogen werden, dass man sie in den Zylinderkopf und gleichzeitig auch in den Ansaugverteiler jeweils einteilig einfahren kann und das ganze auch noch absolut spannungsfrei!

bild2249

 

 

Anpassung der vorder Auspuffkrümmer. So langsam geht der Platz aus.

bild2250

 

bild2251

 

 

Probeweise montiert ... Kontrolle ... immer wieder und immer wieder, bis es passt.

Ansicht von Hinten - GIGANTISCH - bisher 18 Ansaugrohre (die Hälfte wäre also geschafft)!

bild2252

 

bild2253

 

 

Anpassen der hinteren Auspuffkrümmer.

Später, wenn sie ihren Platz gefunden haben, werden sie im Ringschalldämpfer versenkt und eingeschweißt.

bild2254

 

Dabei muss die Konstruktion so gestaltet werden, dass der vordere Ansaugkrümmer noch demontierbar bleibt. Es gibt keine zusätzliche Schnittstelle der Auspuffkrümmer.

bild2255

 

 

Jetzt müssen wir schauen, wo wir noch Platz für das/die Auslassrohr(e) finden.

Wir haben 4 Stück vorgesehen, auf jeder Seite 2, die später 2 in 1 zusammengeführt werden.

bild2256

 

Unser Gas ist alle ! ZWANGSPAUSE !

Die Ansaugrohre sind komplett fertig. Jetzt müssen noch die Auspuffkrümmer im Ringschalldämpfer eingeschweißt werden. Gleichzeitig bauen wir den Anlasser von 12V auf 18V um (kommt uns doch etwas zu schwach vor - Bauchgefühl) das heißt, wir bekommen einen komplett neuen und stärkeren Elektromotor. Dazu haben wir das Elektromotorgehäuse zum Planetengetriebe extra neu angefertigt.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.